Sonderpreis: Krillöl -50 %*

Omega-3-Fettsäuren werden heute meist aus Fischöl gewonnen. Doch kleine arktische Krebse, sogenannter Krill, enthalten ebenfalls große Mengen an Omega-3-Fettsäuren. In keiner anderen Fischöl-Formulierung wird ein ähnlich optimales Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren von mindestens 15:1 erreicht als im Krillöl. Besonders hervorzuheben ist der zusätzlich hohe Anteil an Phospholipiden. Im Krillöl sind die Omega-3-Fettsäuren an Phospholipide gebunden, die die Zellmembranen stabilisieren. Dadurch wird die Bioverfügbarkeit des Öls noch deutlich verbessert. Phospholipide befinden sich in besonders hoher Konzentration im Gehirn und sind dort entscheidend für den Gehirn-Zucker-Stoffwechsel, die Ausschüttung von Neurotransmittern und die  Membranflexibilität der Nervenzellen. Krillöl hat zusätzlich einen hohen Gehalt an dem Carotinoid Astaxanthin, das für die rote Farbe von Krustentieren verantwortlich ist und ein sehr hohes antioxidatives Potential besitzt. In einer Studie aus dem Jahr 2003 wurde nachgewiesen, dass die Einnahme von Krillöl HDL steigert und LDL, sowie Triglyceride senkt. SuperbaTM Krillöl wird aus dem antarktischen Krill (lat: Euphausia Superba) gewonnen und ist eine natürliche Quelle an Omega-3-Fettsäuren. Da Krill ganz am Anfang der Nahrungskette steht, ist Krillöl weder mit Schwermetallen noch mit anderen Schadstoffen belastet. Regelmäßige Kontrollen und die Einhaltung höchster europäischer Standards gewährleisten eine gleichbleibende Produktqualität sowie ein hohes Maß an Sicherheit.

Gegenüber üblichen Omega-3 Präparaten hat Krillöl den Vorteil, dass es länger haltbar und besser verträglich ist (kein Aufstoßen).

*Verkürztes MHD, 21.02.2019