Bittermelonen Extrakt

Die Bittermelone (Momordica charantia), die auch als Bittergurke oder Balsambirne bezeichnet wird, ist eine tropische Pflanzenart aus der Familie der Kürbisgewächse [Zhang et al., 2016]. In der traditionellen asiatischen Medizin wird die Bittermelone als Heilpflanze vor allem zur Behandlung von Diabetes eingesetzt. Eine Vielzahl von Studien belegen, dass einzelne Inhaltsstoffe der Bittermelone blutzuckersenkende Eigenschaften besitzen. So enthält Bittermelonenextrakt das insulinähnliche Polypeptid P, welches als pflanzliches Insulin-Analogon gilt [Joseph und Jini, 2013]. Zudem gibt es Evidenz, dass in der Bittermelone enthaltene Polysaccharide die Regeneration von ß-Zellen in der Bauchspeicheldrüse anregen und die Insulinsekretion und Insulinsensitivität verbessern [Dong und Zhang, 2008; Xu et al., 2015]. Durch Hemmung des Enzyms alpha-Glukosidase, welches aufgenommene Kohlenhydrate im Darm spaltet, werden vermutlich die Glukoseaufnahme und damit ein schneller Blutzuckeranstieg nach einer Mahlzeit, verzögert. Gezeigt wurde auch eine hemmende Wirkung auf das Enzym 11ß-Hydroxysteroid-Dehydrogenase, welches die Umwandlung von Cortison in das Stresshormon Cortisol katalysiert [Bielenberg, 2012]. Cortisol ist maßgeblich an der Blutzuckerregulation beteiligt, bewirkt unter anderem eine verstärkte Freisetzung von Glukose in den Blutkreislauf und fördert zudem die Bildung des gefährlichen inneren Bauchfettes.

Cookie Einstellungen