Icon

Frau und Mann

Mit 40 hat unser Körper schon viele Aufgaben erledigt und nun lässt erstmals spürbar die Kraft nach und gesundheitliche Probleme, die man vorher übersehen hat, häufen sich. Alterssichtigkeit, Herz-Kreislauferkrankungen, Gelenksprobleme, Gewichtsstörungen sind nur einige Beispiele. Wir werden heute immer älter und wollen natürlich auch noch im fortgeschrittenen Alter noch körperlich und geistig aktiv und gesund sein. Aber nicht nur eine ausgewogene Ernährung, körperliche und geistige Aktivitäten, Normalgewicht und Vermeiden von Alkohol und Nikotin sind die Voraussetzung für ein gesundes Älterwerden. Eine besondere Rolle für eine lang anhaltende körperliche und geistige Gesundheit spielen körpereigene Substanzen wie Hormone, Botenstoffe des Immunsystems, beim Mann wie bei der Frau. Zu beachten ist dabei, dass im fortschreitenden Alter die Aufnahme und Verwertung von Nährstoffen schlechter wird und unsere oxidativen Schutzsysteme zunehmend schlechter funktionieren. Den dadurch entstehenden zellulären Funktionsverlusten sollte rechtzeitig begegnet werden.