NeuroLab Prevent F
Die Abbilung zeigt bereits die neue Verpackung. Möglicherweise erhalten Sie noch die Vorgängerverpackung

Prevent F

Prävention für Frauen ab 40

Nahrungsergänzungsmittel mit den Vitaminen E, B6, A, Folsäure, K, D, Beta-Carotin, Zink, Selen, Curcuma longa, Grünem Tee, Resveratrol, Traubenkern mit OPC, Soja-Isoflavonen, Quercetin und Brokkoli,

Artikel Nr.: 55009 Inhalt: 90 Kapseln

Curcuma longa (Gelbwurz) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Ingwergewächse, die vor allem im asiatischen Raum beheimatet ist. Während Curcuma in Europa vorwiegend als Gewürz bekannt ist (Hauptbestandteil von Curry), findet Curcuma in der ayurvedischen Medizin schon lange Verwendung.

Grüner Tee wird aus den Blättern der Teepflanze (Camelis sinensis var. sinensis) gewonnen und ist vor allem im asiatischen und afrikanischen Raum ein beliebtes Getränk. Grüntee enthält eine Vielzahl verschiedener Inhaltsstoffe, darunter Aminosäuren (u.a. L-Theanin, Tryptophan, Lysin, etc.), Fettsäuren (z.B. Linolsäure, alpha-Linolensäure), Vitamine (B, C, E), Xanthine (Koffein, Theophyllin), Mineralien und Spurenelemente (u.a. Calcium, Magnesium, Eisen, Selen, Zink, Mangan, etc.). Besondere gesundheitliche Bedeutung kommt den vier Polyphenol-Verbindungen Epigallocatechin-3-gallat (EGCG), Epigallocatechin (EGC), Epicatechin-3-gallat (ECG) und Epicatechin (EC) zu.

Resveratrol ist ein Flavonoid, das in besonders hoher Konzentration in der Schale von roten Weintrauben als Schutzfaktor gegen Umweltstress gebildet wird. Resveratrol gilt als potentes Antioxidans und natürlicher Entzündungshemmer.

Isoflavone sind sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide) die in besonders hoher Konzentration in Sojabohnen oder Rotklee enthalten sind. In fermentierten Sojabohnen liegen hauptsächlich die Isoflavone Genistein, Daidzein und Glycitein etwa im Verhältnis 10:8:1 als zuckerfreie Verbindungen (Aglykone) vor. Soja-Isoflavone ähneln in ihrer chemischen Struktur stark dem weiblichen Geschlechtshormon 17ß-Östradiol und können als pflanzliche Östrogen-Analoga an den Öströgenrezeptor ER-ß binden und dadurch den Hormonhaushalt beeinflussen.

Quercetin ist ein gelber Naturfarbstoff, der in vielen Pflanzen sowie Obst- und Gemüsesorten zu finden ist. Der sekundären Pflanzenstoff Quercetin gilt als bedeutendes Antioxidans und hat zentrale Bedeutung für den Zellschutz.  

Brokkoli ist eine Unterart des Blumenkohls und wird der Familie der Kreuzblütler zugeordnet. Die Inhaltsstoffe von Brokkoli, vornehmlich der sekundäre Pflanzenstoff Sulpforaphan, unterstützt Entgiftungsprozesse im Körper und besitzt antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften.

Oligomere Proanthocyanidine (OPC) ist die Sammelbezeichnung für eine Reihe pflanzlicher Verbindungen innerhalb der Stoffgruppe der Polyphenole. Vor allem die Fruchtschale und Kerne von Weintrauben stellen eine reichhaltige OPC-Quelle dar. Die Aufgabe der OPCs in der Pflanze ist der Schutz vor UV-Strahlung, klimatischen und anderen Einflüssen. Der menschliche Körper selbst kann keine OPCs synthetisieren.

Vitamin A, das zu den fettlöslichen Vitaminen zählt, trägt zu einem normalen Eisenstoffwechsel, zur Erhaltung normaler Haut, Schleimhäute und Sehkraft bei. Ferner hat Vitamin A eine Funktion bei der Zellspezialisierung.

Beta-Carotin ist die pflanzliche Vorstufe von Vitamin A (Provitamin A). Nach Bedarf wird Beta-Carotin in der Darmschleimhaut in die aktive Vitamin A-Verbindung, dem sogenannten Retinol, umgewandelt.

Vitamin D ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe fettlöslicher Verbindungen, die der Familie der Secosteroide zugeordnet ist. Vitamin D trägt bei zu einer normalen Aufnahme und Verwertung von Calcium und Phosphor, zu einem normalen Calciumspiegel im Blut, zur Erhaltung normaler Knochen, zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion und normaler Zähne bei.

Vitamin E trägt zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei.

Vitamin K ist ein fettlösliches Vitamin und der Überbegriff für eine Reihe strukturell verwandter Verbindungen, die sich durch ein methyliertes Naphtoquinonring-System und aliphatische Seitenketten mit unterschiedlicher Anzahl und Sättigung der Isoprenoideinheiten auszeichnen. Alle Vitamin K-Formen dienen als Cofaktoren der Gamma-Glutamyl-Carboxylase, einem Enzym das an der Blutgerinnung und an der Aktivierung des für die Knochenmineralisation wichtigen Osteocalcins beteiligt ist. Auch die Aktivierung des Gerinnungsfaktors Prothrombin in der Leber ist Vitamin K abhängig. Vitamin K trägt zur Erhaltung normaler Knochen und zu einer normalen Blutgerinnung bei.

Vitamin B6 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel, einem normalen Homocystein-Stoffwechsel, einer normalen Cystein-Synthese, einem normalen Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel, zur Regulierung der Hormontätigkeit, zur normalen Bildung roter Blutkörperchen und zu einer normalen Funktion des Nervensystems  bei.

Folsäure (Vitamin B9) ist als Methylgruppen-Donor in zahlreiche metabolische Prozesse im Körper eingebunden. Folat trägt zu einer normalen psychischen Funktion, einem normalen Homocystein-Stoffwechsel, einer normalen Blutbildung und einer normalen Aminosäuresynthese bei. Ferner hat Folat eine Funktion bei der Zellteilung und trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

Vitamin B6, Vitamin A, Vitamin D, Folsäure, Zink und Selen unterstützen eine normale Funktion des immunsystems.

Zink hat eine Funktion bei der Zellteilung. Ferner trägt Zink zu einem normalen Säure-Basen-Stoffwechsel, einem normalen Kohlenhydrat-Stoffwechsel, einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen, einem normalen Fettstoffwechsel, einer normalen Eiweißsynthese, einer normalen Fruchtbarkeit und einer normalen Reproduktion bei. Ferner trägt Zink zur Erhaltung normaler Knochen, Haut, Haare und Nägel bei.

Zink und Selen spielen für den Schutz der Zellen vor oxidativem Stress eine Rolle.

Selen  ist ein essentielles Spurenelement und zentraler Bestandteil zahlreicher Proteine im menschlichen Körper. Ferner trägt Selen zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei.

Einnahmeempfehlung Prevent F
2 Kapseln pro Tag mit viel Flüssigkeit einnehmen.
Zusammensetzung pro 2 Kapseln
Brokkoli14 mg
Vitamin B63,5 mg
Vitamin A800 µg
Beta Carotin1,34 mg
davon Vitamin A44,62 µg
Vitamin A gesamt844,62 µg
Folsäure140 µg
Vitamin D7 µg
Zink3,3 mg
Selen50 µg
Curcuma longa200 mg
Grüner Tee63,4 mg
Resveratrol35,5 mg
Traubenkerne mit OPC33,4 mg
Soja-Isoflavone26,7 mg
Quercetin16,8 mg
Enthält: Soja

Zutaten: D-alpha-Tocopherolacetat, Curcuma longa Pulver, Kapselhülle Hydroxypropylmethylcellulose, Isoflavonoide aus Soja, Grüner Tee Extrakt, Füllstoff Erbsenfaser, Resveratrol, OPC Traubenkern Extrakt, Zinkgluconat, Quercetin-Dihydrat, Brokkoli Extrakt, Beta-Carotin, Natriumselenit, Vitamin A-Acetat-Retinylacetat, Pyridoxinhydrochlorid, Phyllochinon, Cholecalciferol, Pteroylmonoglutaminsäure

Prevent F ist Laktose- Gluten- Gentechnikfrei.

Die empfohlene tägliche Verzehrsempfehlung für Prevent F darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise dienen. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Kühl und trocken lagern.

Wir führen gerade neue Verpackungen ein. Die obere Abbildung zeigt bereits die neue Verpackung. Möglicherweise enthält Ihre Lieferung noch die Vorgängerverpackung. Vielen Dank für Ihr Verständnis

Bisherige Verpackung