Neurolab – der Neurostress Spezialist

    MitoPower

    MitoPower_Prod
    • Bei mitochondrialer Dysfunktion
    • Chronisches Erschöpfungssyndrom, Zentrale Fatigue
    • Antriebslosigkeit
    • Chronischer Stress/Burnout
    • Bei hoher oxidativer/nitrosativer Belastung
    • Bei hoher sportlicher Beanspruchung
    • Zur Verbesserung kognitiver Fähigkeit
    • Bei Schlafapnoe
    • Zur Prävention altersbedingter Neurodegeneration

    Mitochondrien sind die Energie-Produzenten in den menschlichen Zellen. Die mitochondriale Dysfunktion ist somit ein Energieproblem, das sich in erster Linie im Gehirn, dem Herzen und der Muskulatur auswirkt. Muskelschwäche, neurologische Störungen, Entwicklungsstörungen, Herz-/Leber-/Nierenerkrankungen, Infektionsrisiko und altersabhängige degenerative Erkrankungen sind nur einige Störungen, die mit einer schlechten Mitochondrienfunktion einhergehen.

    L-Carnitin ist eine natürlich vorkommende, Aminosäure-ähnliche Substanz, die aus Methionin und Lysin endogen gebildet werden kann. Die wichtigste Aufgabe ist die Energieversorgung des Körpers vor allem des Knochenskeletts und des Herzens. Gespeichertes Körperfett wird mit Hilfe von Carnitin in Energie umgewandelt, indem es Fette in die Mitochondrien zur Verbrennung einschleust. Im Sportbereich wird Carnitin oft eingesetzt, um bei intensiver körperlicher Belastung längere Traingseinheiten durchzuhalten. Patienten mit chronischer Fatigue oder muskulären Myopathien profitieren von L-Carnitin. L-Carnitin steigert die geistigen Fähigkeiten und die Produktion von neuronalen Botenstoffen.

    Die Aktivität freier Radikale, besonders in den Mitochondrien - spielt eine Hauptrolle bei zellulärem Vitalitätsverlust. Als wirksames fett- und wasserlösliches Antioxidans schützt Alpha-Liponsäure, eine schwefelhaltige Fettsäure, vor Zellschäden, besonders in den Mitochondrien. Außerdem bewirkt es eine verbesserte Blutversorgung der Nerven, so findet Alpha-Liponsäure Einsatz bei der Behandlung diabetischer Neuropathie. Alpha-Liponsäure erhöht zusammen mit Cystein wirkungsvoll die intrazelluläre Konzentration von Glutathion, dem wichtigsten intrazellulären Antioxidans.

    Carnosin ist ein im Gehirn und Skelettmuskel vorkommendes Dipeptid, das als sog. Anti-Aging-Agens wirksam ist. Als Antioxidans schützt Carnosin Neuronen vor oxidativen Schäden. Der Alterungsprozess ist gekennzeichnet durch einen irreversible Protein-Funktionsverlust aufgrund von zuckerhaltigen Quervernetzungen AGEs (advanced glycation end products). Carnosin ist das primäre Glykierung-hemmende Agens.

    Nicotinamid oder Vitamin B3, ist eines der wichtigsten Coenzyme für Redox-Reaktionen und hat dadurch zentrale Bedeutung für die Energiegewinnung in den Mitochondrien. NADH ist außerdem an vielen Signalübertragungssprozessen beteiligt, an Regulationsmechanismen, Protein- oder DNA-Modifikation und Abwehrreaktionen der Zelle.

    Thiamin oder Vitamin B1 ist unter anderem ein Coenzym für die Pyruvat-Dehydrogenase (zusammen mit Alpha-Liponsäure) und die Alpha-Ketoglutarat-Dehydrogenase, zwei Enzymen des Pyruvat- und Zuckerabbaus. Vitamin B1 blockiert den Glucose-induzierten Laktat-Anstieg und die Bildung von AGEs, den zuckerhaltigen Quervernetzungen in den Proteinen.

    Riboflavin oder Vitamin B2, als Flavinmono- und di-Nucleotid am Komplex I und III, ist ein wichtiger Kofaktor der Beta-Oxidation der Fettsäuren (Energiegewinnung aus Fetten) in den Mitochondrien. Aufgrund seiner Struktur stellt Riboflavin ein wirksames Redoxsystem dar mit antioxidativem Potential. Riboflavin ist auch an der Bildung von Niacin (Vitamin B3) aus L-Tryptophan und am Stoffwechsel von Vitamin B6 und Folsäure beteiligt. FAD stabilisiert und beeinflusst auch maßgeblich die Aktivität der Glutathionreduktase und erhält so den reduzierten intrazellulären Glutathionspiegel.

    Pyridoxin oder Vitamin B6, regelt zentrale Stoffwechselvorgänge wie Eiweißabbau, Energiebildung und Fettmetabolismus. Auch für eine adäquate Neurotransmitterfunktion ist Vitamin B6 unabdingbar. Zum Beispiel ist Vitamin B6 in der phosphorylierten Form an der Bereitstellung der für die Reizweiterleitung benötigten biogenen Amine wie Gamma-Aminobuttersäure beteiligt. Ferner ist Vitmin B6 Cofaktor bei der Synthese der Neurobotenstoffe Serotonin, Noradrenalin, Dopamin und Histamin beteiligt.

    Methylcobalamin oder Vitamin B12, ist eine wichtige Substanz bei der Regeneration von Nervenzellen und Schleimhäuten und ist am Stoffwechsel von Proteinen und Neurotransmittern beteiligt. In Form von Methylcobalamin fungiert Vitamin B12 als Methylgruppenüberträger, zum Beispiel bei der Synthese der Aminosäure Methionin aus Homocystein.

    Ergänzend bilanzierte Diät. Zur Behandlung von Mitochondriopathien und chronischer Müdigkeit.

     

    Einnahmeempfehlung: 2 Kapseln pro Tag mit Flüssigkeit einnehmen.

    Artikel Nr.: 55077
    Inhalt: 60 Kapseln

    Artikel Nr.: 55077
    Inhalt: 60 Kapseln

    • L-Carnitin
    • Alpha-Liponsäure
    • L-Carnosin
    • Niacin
    • Riboflavin
    • Thiamin
    • Vitamin B6
    • Vitamin B12 (Methylcobalamin)
    • Sonstige Zutaten: Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle)