Neurolab – der Neurostress Spezialist

    Schlaf und Jetleg

    Das Syndrom der Zeitverschiebung – auch Jetlag- genannt wird durch Langstreckenflüge in andere Zeitzonen ausgelöst. Die innere Uhr des Körpers und der Schlaf-Wach-Rhythmus des Gehirns geraten aus dem Takt. Der veränderte Tag-Nacht-Rhythmus führt zu allgemeiner Erschöpfung und Abgeschlagenheit. Eine verminderte Reaktionsgeschwindigkeit, nächtliche Schlaflosigkeit oder häufiges nächtliches Erwachen können weitere Folgen sein. Darüber hinaus ist eventuell auch der Magen-Darm-Trakt betroffen. Es tritt dann auch zu ungewohnten Zeiten ein Harn- und Stuhldrang auf.

    zurück zu den Indikatoren

    Produkte