Naturstoffe

Naturstoffe sind Biomoleküle, die in allen lebenden Organismen aufgebaut oder ineinenader umgewandelt werden.

Carnitin

Carnitin ist eine Buttersäure, die im Körper aus Lysin und Methionin synthetisiert wird und an deren Hydroxylgruppe Fettsäuren angelagert werden können.

Mehr über Carnitin

Carnosin

Carnosin (ß-Alanyl-L-Histidin) ist ein natürliches im Gehirn und im Skelettmuskel vorkommendes Dipeptid.

Mehr über Carnosin

EGCG

Das in grünem Tee enthaltene Polyphenol EGCG (Epigallocatechingallat) reduziert dosisabhängig die Körperfettzunahme.

Mehr über EGCG

Mucuna pruriens

Mucuna pruriens, eine wichtige ayurvedische Pflanze, ist auch bekannt als afrikanische Juckbohne.

Mehr über Mucuna pruriens

N-Acetyl-Cystein (NAC)

N-Acetyl-Cystein (NAC) ist eine acetylierte Vorstufe von L-Cystein und damit auch von Glutathion.

Mehr über N-Acetyl-Cystein (NAC)

Passionsblume

Passionsblumenextrakt wird eingesetzt bei nervöser Unruhe und Einschlafstörungen.

Mehr über Passionsblume

Rhodiola rosea

Die Rosenwurz, Rhodiola rosea, ist eine Sukkulente aus den arktischen Regionen und gehört zu den sogenannten Adaptogenen.

Mehr über Rhodiola rosea

Taurin

Taurin ist im engeren Sinne keine Aminosäure, sondern eine Aminosulfonsäure, die aus Cystein (Methionin) unter Mitwirkung von Vitamin B6 gebildet wird.

Mehr über Taurin